TSV Neustadt 1906 e.V.  |  71336 Waiblingen-Neustadt  |  Tel. 07151 / 920060  |  info@tsv-neustadt.de 

Mannschaft:

Jana Ruof
Sabine Gomm (MF)
Nina Sophie Billner
Simone Häußermann
Rebekka Baur
Marie Gesierich
Anja Engelhardt
Antonia Galić
Jasmin Wesemann
Isabel di Giovanni
Claudia Unterrainer
Anja Andres
Elvira Klingler
Birgit Gesierich
Claudia Braun
Dagmar Wesemann
Natalie Schäfer
Bettina Schymonski
Carola Schulze
Margit Maier

Spielergebnisse

5. Spieltag am 24.7.2022, TA TSV Althütte 1 - TSV Neustadt 1 (1:5)

Zum direkten Aufstiegsduell trat die Mannschaft am letzten Spieltag der Saison in Althütte mit großem Siegeswillen an. Bei noch sehr angenehmen Temperaturen konnten wir zeitgleich auf allen 4 Plätzen mit den Einzeln beginnen, mit der Hoffnung verbunden, dann der größten Nachmittagshitze zu entkommen.

An Position 1 startete Jana Ruof gegen eine ebenbürtige Gegnerin, die sich erst nach langen Ballwechseln noch im 1. Satz geschlagen geben musste, sich dann jedoch im 2. Satz steigern konnte und diesen für sich entschied. Der entscheidende Match-Tie-Break geriet zu einem wahren Krimi, der die Zuschauer noch einmal mit langen, spannenden Ballwechseln den Atem anhalten ließ. Zu guter Letzt konnte Ruof noch den Knopf zumachen und den Sieg einfahren. An Pos. 2 ging Sabine Gomm zum ersten Mal in dieser Saison in eine Einzelbegegnung, in der sie jedoch ihren eigenen Erwartungen nicht gerecht werden konnte. Gegen eine hoch und langsam spielende Gegnerin konnte sie nicht die nötige Geduld bewahren um auf den gegnerischen Fehler zu warten. Sie verlor ihr Match, das in fast jedem Spiel über Einstand ging, knapp in 2 Sätzen. Nina Billner an 3 gesetzt, konnte ihr Einzel klar für sich entscheiden. Im ersten Satz ließ sie ihrer Gegnerin wenig Chance zu mehr als ein Spiel zu machen. Im zweiten Satz gelang es ihr dann mit zu halten, so dass dieser knapper ausfiel - aber für Billner trotzdem erfolgreich. Die an 4 gesetzte Simone Häußermann überzeugte wie immer mit ihrer ausgeprägten Geduld und Lauffreude, so dass sie ihre Gegnerin deutlich in zwei Sätzen bezwingen konnte.

Mit 3:1 im Rücken ging man mit dem Bewusstsein in die Doppel, dass 1 Sieg für den Aufstieg ausreichen würde. Althütte konnte sich jedoch auch noch mit zwei Doppel-Siegen zum Meister krönen. Die Anspannung war deshalb in allen vier Teams hoch.

Das 2er-Doppel bestritten Billner/Häußermann, die ihre Gegnerinnen von Anfang an im Griff hatten. Häußermann beherrschte den Platz von der Grundlinie aus, platzierte die Bälle mal links mal rechts an der Netzspielerin vorbei und bereitete den jeweiligen Punkt vor, den Billner ballwandgleich durch Überkopfbälle am Netz verwandeln konnte. Die Begegnung war schnell und deutlich entschieden. Damit lag der entscheidende 4. Punkt in der Neustädter Kasse - der Aufstieg war geschafft!

Das 1er-Doppel Ruof/Gomm war jetzt nur noch die Kür. Sie trafen auf eine gut eingespielte Paarung, die mit langen harten Ballwechseln gehörig Druck aufbaute und somit zügig mit 4:0 in Führung ging. Ruof/Gomm fanden anschließend in ein perfekt abgestimmtes Spiel zurück und die Zuschauer (von denen einige auch aus Neustadt angereist waren - einen herzlichen Dank an dieser Stelle hierfür!) bekamen ein hochklassiges Spiel von beiden Seiten zu sehen. Nach einer furiosen Aufholjagd erreichten Ruof/Gomm noch den Satz-Tie-Break, den sie für sich entscheiden konnten. In der kurzen Bewässerungspause aufgrund des äußerst trockenen Platzes, hatte wie oben ausgeführt das 2er-Doppel den Aufstieg schon eingetütet. Dies führte auf Seiten von Althütte zu einem Bruch im Spiel und deren Konzentration lies etwas nach. Dennoch war auch der 2. Satz geprägt von langen Ballwechseln, die häufig mit Netzduellen aller 4 Spielerinnen durchsetzt waren, hervorragender Laufarbeit und sehr taktischem Spiel. Ruof/Gomm setzten sich, auch beflügelt durch den bereits sicheren Aufstieg, im zweiten Satz deutlich durch.

Einzel:
J. Ruof 6:3, 2:6, 10:8; S. Gomm 4:6, 4:6; N. Billner 6:1, 6:4; S. Häußermann 6:3, 6:0
Doppel:
Ruof/Gomm 7:6, 6:2; Billner/Häußermann 6:1, 6:2

20220724 Sekt auf den Aufstieg

20220724 Meisterschaftsfoto bei der Meisterfeier 1

es fehlt Isabel di Giovanni

 

4. Spieltag am 17.7.2022, TSV Neustadt 1 - TC Sulzbach a.d. Murr 1 (5:1)

Bei herrlichem Tenniswetter spielte die Mannschaft auf der heimischen Anlage in Neustadt. Kurz vor Spielbeginn war der Flamingo-Pool (der Flamingo ist das “Wahrzeichen” des Teams) war befüllt und die Mannschaften bereit für die Einzel.

Nina Billner an Pos. 2, Simone Häußermann an Pos. 3 und Rebekka Baur an Pos. 4 konnten ihre Einzel klar und deutlich für sich entscheiden. Jana Ruof an Pos. 1 ging wie so oft in der Vergangenheit in die zeitliche Verlängerung und in den Match-Tiebreak. Beide Spielerinnen wollten diesen unbedingt gewinnen und kämpften verbissen um jeden Punkt. Ruof hatte dann etwas mehr Fortune und gewann schließlich mit 12:10.

Die beiden Doppel konnten somit ohne Druck angegangen werden. Sabine Gomm rückte ins 2er-Doppel mit Baur nach, konnte aber dieses Mal wenig Akzente setzen. Nach dem knapp im Satz-Tiebreak verlorenen ersten Satz war dann etwas die Luft raus und Gomm/Baur verloren ihr Match. Das 1er-Doppel mit Ruof/Billner tat sich da deutlich einfacher und holte sich den 5. Punkt für die Mannschaft.

Nach dem 4. Spieltag belegt das Team den 1. Tabellenplatz und spielt am kommenden Sonntag beim ebenfalls noch ungeschlagenen TA TSV Althütte um den Aufstieg in die Staffelliga.

Einzel:
N. Ruof 4:6, 6:3, 12:10; Nina Billner 6:1, 6:3; S. Häußermann 6:2, 6:1; R. Baur 6:4, 6:2
Doppel:
Ruof/Billner 6:1, 6:1; Gomm/Baur 6:7, 2:6

20220717 Flamingo Pool Damen

3. Spieltag am 10.7.2022, TSV Neustadt 1 - TC Waiblingen 3 (6:0)

Beim Heimspiel begrüßte die Neustädter Mannschaft im Derby ein sehr junges Team vom TC Waiblingen. Keine der Spielerinnen war älter als 15 Jahre!
Bei angenehmen Temperaturen starteten zeitgleich die Nr. 2 Nina Billner und an Position 4 Rebekka Baur. Billner dominierte ihre Gegnerin von Beginn an sehr deutlich und konnte ungefährdet innerhalb kurzer Zeit den 1. Punkt für Neustadt verbuchen. Baur kam erst im 2. Satz in ihren gewohnten Flow, nachdem sie den Ersten knapp abgeben musste. Den 2. Satz gewann sie nach langen Ballwechseln und vielen Einständen und konnte auch den entscheidenden Match Tie-Break für sich entscheiden. Jana Ruof an 1, die eine frech und unbeschwert spielende Gegnerin erwischte, mit der sie sich in einigen längeren Ballwechseln flüssig duellieren konnte, überzeugte über den Spielverlauf hinweg durch ihre Routine und gewann in zwei Sätzen. Die an 3 gesetzte Simone Häussermann traf auf eine gelegentlich etwas lustlos wirkende Gegnerin, die sie ohne großen Aufwand deutlich in zwei Sätzen besiegen konnte.

Mit der 4:0 Vorlage in die Doppel zu gehen bedeutete für unsere Damen "freie Partnerwahl" und Schnick-Schnack-Schnuck für die Entscheidung wer das 1er- und wer das 2er-Doppel spielen durfte. Im 1er-Doppel traten dann Billner/Häußermann an, die nach kurzer Anlaufphase, völlig ungefährdet den 5. Punkt für Neustadt nach Hause brachten. Das 2er-Doppel mit Ruof/Baur machten mit ihren nicht mehr motiviert wirkenden Gegnerinnen noch kürzeren Prozess und fuhren so zügig den sechsten Punkt für das Team ein.

Der erfolgreiche Spieltag klang dann, wie am vergangenen Sonntag, mit musikalischer Begleitung durch Joe Härdter und umfangreichem Grill-Büfett, gemeinsam mit den ebenfalls spielenden Herren 1 und Herren 40 sehr angenehm aus.

Einzel:
J. Ruof 6:2, 6:4; N. Billner 6:0, 6:1; S. Häußermann 6:1, 6:0; R. Baur 4:6, 6:4, 10:8
Doppel:
Billner/Häußermann 6:3, 6:1; Ruof/Baur 6:0, 6:1

2. Spieltag am 3.7.2022, TA TSV Abtsgmünd 1 - TSV Neustadt 1 (0:6)

Nach einstündiger Fahrt kamen unsere Damen bei ihren Gegnerinnen in Abtsgmünd an. Bei sonnigem Wetter starteten Nina Billner (Nr. 2) und Antonia Galic (Nr. 4) mit ihren Einzeln. Billner ließ nichts anbrennen und gab kein Spiel ab. Galic gewann fast ebenso deutlich. Ein Auftakt nach Maß und jetzt wollten natürlich Jana Ruof und Simone Häußermann nachziehen. Ruof ließ sich wie immer etwas mehr Zeit, gewann aber ebenfalls klar in zwei Sätzen. Häußermann machte es wie Billner und gab auch kein Spiel ab. Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen floss der Schweiß … und weiter ging es mit den Doppeln.
Das 1er-Doppel mit Billner/Häußermann fegte ihre Gegner in zwei Sätzen vom Platz und im 2er-Doppel zogen Ruof/Claudia Unterreiner auch noch mit einem Zweisatz-Sieg nach.
Da hatte sich die lange Anfahrt gelohnt für den doch in der Höhe etwas überraschenden Auswärtssieg. Alle Spielerinnen sind heiß auf die kommenden Spieltage, um die Tabellenführung zu verteidigen!

Einzel:
J. Ruof 6:3, 6:1; N. Billner 6:0, 6:0; S. Häußermann 6:0, 6:0; A. Galic (ehem. Radocaj) 6:1, 6:1
Doppel:
Billner/Häußermann 6:0; 6:1; Ruof/Unterrainer 6:1, 6:4

 

1. Spieltag am 26.6.2022, TSV Neustadt 1 - TC Schorndorf 1902 4 (5:1)

Das erste Verbandspiel der Saison stand an und deshalb waren alle Spielerinnen ziemlich angespannt, aber auch voller Vorfreude, dass es endlich losgeht. Nina Billner an Position 2 und Antonia Galić an Pos. 4 starteten in die noch kühlere erste Runde und konnten jeweils den ersten Satz deutlich für sich gewinnen. Im zweiten Satz kamen die Gegnerinnen aus Schorndorf besser ins Spiel und machten es noch einmal spannend. Galić kämpfte sich schließlich zu einem 2-Satz-Sieg. Billner konnte leider nicht nachziehen und musste sich im Match-Tie-Break geschlagen geben. Das war schade, denn Sie sah lange Zeit wie die sichere Siegerin aus, musste dann aber noch im zweiten Satz in den Tie-Break. in der zweiten Runde konnten Jana Ruof an Pos. 1 und Simone Häußermann an Pos. 3 dann noch zwei wichtige Punkte aufgrund zweier deutlicher 2-Satz-Siege einfahren. Durch diese gute Grundlage nach den vier Einzeln musste nur noch ein Doppel gewonnen werden, um den Auftaktsieg perfekt zu machen. 

Das 2er-Doppel Häußermann/Galić setzten die Vorgabe auch gleich souverän mit einem verdienten Sieg um. Im 1er-Doppel mit Ruof/Billner entwickelte sich ein spannender Krimi. Den ersten Satz musste das Duo noch knapp abgeben, aber den zweiten holten Sie sich dann mit einer starken Leistung. Jetzt musste auch hier der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Trotz Grillduft der Herren 30-Mannschaft tat dieser der Kampfeslust des Neustädter Duos keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, Ruof/Billner wollten unbedingt gewinnen. Nach knapp zwei Stunden und einem spannenden Match konnten Sie sich knapp mit 10:7 durchsetzen. 

Mit diesem erfolgreichen ersten Spieltag bei Sonne und neuem Mannschaftspool startete die Neustädter Damen-Mannschaft in die Saison. Das macht Lust auf mehr, weiter so!

Einzel:
J. Ruof 6:3, 6:4; N. Billner 6:0, 6:7, 5:10; S. Häußermann 6:1, 6:0; A. Galić 6:2, 7:5
Doppel:
Ruof/Billner 5:7, 6:3, 10:7; Häußermann/Galić 6:2, 6:1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.