TSV Neustadt 1906 e.V.  |  71336 Waiblingen-Neustadt  |  Tel. 07151 / 920060  |  info@tsv-neustadt.de 

20180507 Damen Mannschaftsfoto angepasst Mannschaft:

1. Jana Ruof
2. Sabine Gomm (MF)
3. Simone Häußermann
4. Rebekka Baur
5. Antonia Radocaj
6. Isabel di Giovanni
7. Anja Engelhardt
8. Claudia Unterrainer

 

 

von links nach rechts: Isa di Giovanni, Anja Engelhardt, Sammy Gomm, Bekka Baur, Antonia Radocaj, Simone Häußermann

Spielergebnisse:

https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb/sommer2019/aktive/gruppe/g/1407867.html

4. Spieltag am 7.7.2019, TV Waldhausen 1 - TSV Neustadt (3:3)

Zum Abschluss der Sommersaison musste unsere Damenmannschaft gegen den Mitabstiegskonkurrenten TV Waldhausen, in Waldhausen, antreten. Nur durch einen Sieg, mindestens 4:2, hätte sich noch die Chance eröffnet, auch in der kommenden Saison in der Bezirkstaffel 1 zu spielen.
Nach unerwartetem Sonnenschein stiegen Sammy Gomm an Pos. 2 und Isa di Giovanni an Pos 4 ein. Gomm konnte, trotz kleinerer Konzentrationsschwächen, mit durchdachten Ballwechseln und selbst erarbeiteten Punkten ihr Spiel in zwei Sätzen gewinnen. Di Giovanni hatte Schwierigkeiten mit der Spielweise ihrer Gegnerin, die nur drucklos und kurz gespielten Bälle übers Netz schlug. Hiermit kam Sie gar nicht zu Recht und verlor in 2 Sätzen. Im 2. Durchgang startete die an Eins gesetzte Jana Ruof. Ihre Gegnerin spielte konstant und sicher und ließ Ruof viel laufen. Ihre Bälle waren jedoch ohne viel Härte geschlagen, so dass Ruof das Spiel aktiv gestalten musste, was ihr leider nicht gelang und so konnte Sie die Niederlage nicht abwenden. Toni Radocaj verlor schnell den ersten Satz weil ihr zu viele eigene Fehler unterliefen. Sie konnte sich jedoch steigern und gewann den 2. Satz souverän. Im Match-Tiebreak bewies sie Nerenstärke und gewann ihr Match.

Nach einstündiger Regenpause konnten dann die entscheidenden Doppel gespielt werden. Ruof und Gomm bestimmten zum Großteil den Spielverlauf und gewannen überzeugend das Einser-Doppel. Radocaj/Di Giovanni konnten in ihrer Partie immer wieder einige Punkte erzielen, aber die Gegner blieben beständig und sicher in ihrem Spiel, so dass sie sich am Ende leider geschlagen geben mussten. Also musste sich die Mannschaft mal wieder in dieser Saison mit einer 3:3 Niederlage begnügen, was gleichzeitig auch den Abstieg besiegelte.

Einzel:
J. Ruof 0:6, 2:6; S. Gomm 6:3, 6:4; A. Radocaj 0:6, 6:2, 10:8; Isabell di Giovanni 3:6, 1:6
Doppel:
Ruof/Gomm 6:2, 6:3; Radocaj/di Giovanni 0:6, 2:6

3. Spieltag am 7.7.2019, TSV Neustadt - SSV Geisselhardt (3:3)

Zum zweiten Mal in dieser Saison durfte die Mannschaft zu Hause antreten. Nach der Niederlage im Vorjahr gegen diese Mannschaft, wusste sie, dass ihnen eine schwierige Begegnung bevorstand. Bei optimalen Wetterverhältnissen (ca. 24 Grad und leicht bewölkt) begannen Sammy Gomm an Pos. 2 und die an 4 gesetzte Bekka Baur mit ihren Einzeln. Trotz großer Motivation spielte Gomm wieder einmal das Spiel eher gegen ihren eigenen Kopf als gegen ihre Gegnerin auf dem Platz und verlor glatt in 2 Sätzen. Baur nahm sich die Ratschläge ihres Trainers zu Herzen und spielte (fast ausschließlich) mit dem Ziel ihrer Gegnerin die Fehler zu überlassen und gewann klar, trotz eines kleinen Konzentrationseinbruchs im 2. Satz. Die an 1 spielende Jana Ruof musste in einem laufintensiven Spiel erkennen, dass ihre Gegnerin über den längeren Atem verfügte und verlor das Match. Simone Häußermann, auf Rang 3 spielend, ließ ihrer Gegnerin keine Chance ins Spiel zu kommen, verteilte die Bälle und somit musste ihre Gegnerin unheimlich viel laufen und konnte nur reagieren. Ein ungefährdeter Sieg war die Folge.

Bei 2:2 und Satzgleichstand sowie nur 2 Spielen Rückstand war die volle Konzentration auf die Doppel gefordert. Im Einser-Doppel versuchten Ruof/Häußermann ihren Gegnerinnen alles entgegenzusetzen, mussten sich jedoch dem hervorragenden Netzspiel der Geisselhardterinnen und nach sehr langen Topspin Ballwechseln, die meistens gegen Neustadt ausgingen, geschlagen geben. Das Zweier-Doppel Gomm/Baur hatte es dagegen erheblich einfacher und konnten zeigen, dass sie ein sehr gut aufeinander abgestimmtes Doppel sind. Der Sieg für Gomm/Baur war somit nie in Gefahr. Am Ende hieß es 3:3, 6:6 Sätze und 46:50 Spiele und der Sieg ging an die Mannschaft aus Geisselhardt, die jetzt an der Tabellenspitze steht. Sehr schade für unsere Neustädter Damen, dass es sooo knapp ausging!

Einzel:
J. Ruof 5:7, 1:6; S. Gomm 1:6, 0:6; S. Häußermann 6:1, 6:1; R. Baur 6:2, 7:5
Doppel:
Ruof/Häußermann 1:6, 1:6; Gomm/Baur 6:3, 6:1

2. Spieltag am 30.6.2019, TA TSV Schmiden 1 – TSV Neustadt (4:2)

Heiß, heißer, so konnten die äußeren Bedingungen beim Auswärtsspiel in Schmiden beschrieben werden! Bei höchst sommerlichen Temperaturen traten die Damen nach 6 Wochen Pause zum 2. Verbandsspiel in Schmiden an. Die beiden ersten Einzel gingen nach langem Kampf, gutem Spiel und einmal Match-Tiebreak an die Schmidenerinnen. Bei den folgenden Einzeln hatten die beiden Neustädterinnen den längeren Atem und entschieden die Matches für sich, so dass mit einem ausgeglichenen 2:2 in die Doppel gestartet werden konnte.

Leider blieben dann aber beide Doppelpunkte auf Schmidener Seite. Vielen Dank an die Zuschauer und Wasserträger, die trotz Hitze die Mannschaft unterstützt haben.

Einzel:
Jana Ruof 6:3, 6:2, Sammy Gomm 4:6, 2:6; Simone Häußermann 6:4, 6:0; Rebekka Baur 6:3, 3:6, 4:10
Doppel:
Ruof/Baur 4:6, 2:6; Häußermann/Anja Engelhardt 5:7, 3:6

1. Spieltag am 19.05.2019, TSV Neustadt- TC Winnenden 2 (1:5)

Am 1. Spieltag der Saison konnte die Damenmannschaft, bei unerwartet gutem Wetter, die sehr junge 2. Mannschaft von Winnenden auf unserer Anlage begrüßen. Die erste Runde der Einzel eröffneten Rebekka Baur an Pos. 2 und Claudi Unterrainer an Pos. 4. Bekka fand zu Beginn nicht so recht in ihr Spiel, konnte nur sehr vereinzelt gegen ihre gleichmäßig gut spielende Gegnerin Punkte erzielen und gab den 1. Satz deutlich ab. Leider fand Sie auch im 2. Satz nicht in ihr gewohntes Spiel und da ihre Gegnerin genauso zuverlässig weiter spielte musste Bekka dann das Match abgeben. Claudi hatte es mit einer sehr lauffreudigen Gegnerin zu tun, die problemlos bei teils sehr langen Ballwechseln mithielt, so dass das Match durch die etwas höhere Fehlerquote auf ihrer Seite, ebenfalls verloren ging. Ungewohnt auf Pos. 1 spielend, hatte es Sammy Gomm mit einer sehr starken, präzise spielenden und extrem sportlichen Gegnerin zu tun. Lange Ballwechsel, die auf beiden Seiten durch harte und platzierte Schläg geprägt waren, wurden abwechselnd mit dem jeweiligen Punkt belohnt. Der Match Tiebreak musste deshalb die Entscheidung bringen. Diesen konnte die Winnender Spielerin für sich entscheiden. An Pos. 4 traf Anja Engelhardt auf eine Dauerläuferin, die jedem Versuch den Ball auszuplatzieren taper widerstand. Da die Spielgestaltung überwiegend in Engelhardts Händen lag führte dies auf Dauer leider zur höheren Fehlerquote. Das letzte Einzel ging somit auch an Winnenden. Nach 0:4 Rücklage sollte wenigstens 1 Punkt nach Neustadt geholt werden und so stellte unsere Mannschaft die Doppel nach bestem Wissen und Gewissen auf. Zufälligerweise wählten die Gegnerinnen die gleichen Paarungen aus und so konnte sich jede Neustädter Spielerin, auch im Doppel, erneut mit ihrer Einzel-Gegnerin auseinander setzen. Im Einser-Doppel versuchten Sammy und Anja ihr Möglichstes um das Zusammenspiel der Gegnerinnen zu stören, mussten sich aber nach hartem Kampf im Match Tiebreak geschlagen geben. Das 2er-Doppel Bekka und Claudi fighteten überragend und konnten nach knapp gewonnenem 1. Satz und dem deutlich gewonnenen 2., den Ehrenpunkt für Neustadt nach Hause tragen.

Einzel:
S. Gomm 6:4, 3:6, 7:10; R. Baur 1:6, 1:6; A. Engelhardt 3:6, 5:7; C. Unterrainer 3:6, 3:6
Doppel:
Gomm/ Engelhardt 6:3, 4:6, 7:10; Baur/Unterrainer 7:5, 6:1

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.